Made in Germany
Trusted Shops
EHI
Ihr Warenkorb ist leer.

Regalnetze nach Maß

Regal-Horizontalsicherung zum Personenschutz

Schutznetze können in Hochregalanlagen zur Absturzsicherung verwendet werden. Sie werden horizontal gespannt, um Personen zu schützen, deren Sturz nicht verhindert werden konnte. Die Netze schützen so vor Verletzungen infolge tieferen Falles. Die Anforderungen dieser Netze werden im Anhang 2 der DGUV Regel 101-011 "Einsatz von Schutznetzen" beschrieben. Dort werden besondere Bestimmungen für Hochregallagersicherungsnetze definiert. Die Montage erfolgt mit einem Stahlseil mit einem Mindestdurchmesser von 6 mm, Verbindungsmitteln zwischen verstärkter Randeinfassung und Stahlseil (z.B. Karabinerhaken oder Schäkel) mit einer hinreichenden Zugfestigkeit und einem Seilspanner mit einer Zugkraft entsprechend dem Seildurchmesser. Beachten Sie auch unsere Richtlinien zu Regalsicherungsnetzen.

Filter- und SortieroptionenFilter zurücksetzen
Farbe:
Material:
Materialstärke:
Maschenweite:
Maschenverbindung:
Randausführung:
Höchstzugkraft:
Verschiebefestigkeit der Kreuzklemmen:
Normen und Richtlinien:
Flächengewicht:
Sortieren:
Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)
  • Seite:
  • 1
Hochregallager-Sicherheitsnetz zum Personenschutz nach Maß

nach DGUV-Regel 101-011

mit umlaufender Abschlusskante
Materialstärke: 5,0 mm
Maschenweite: 45 mm
Material: Polypropylen hochfest, knotenlos

Farben:
 
 
 
 
 
 
 
Lieferzeit: 12-14 Arbeitstage
netto *1ab 9,96 € / m² brutto *2ab 11,85 € / m²
Hochregallager-Sicherheitsnetz nach Maß, schwer entflammbar

nach DGUV-Regel 101-011

mit umlaufender Abschlusskante
Materialstärke: 5,0 mm
Maschenweite: 45 mm
Material: Polypropylen hochfest, knotenlos

Farben:
 
 
 
 
Lieferzeit: 12-14 Arbeitstage
netto *1ab 11,85 € / m² brutto *2ab 14,10 € / m²
Drahtseilnetz nach Maß (per m²)

verzinktes Stahlseil
mit Aluminiumklemmen

Materialstärke: 3,0 mm
Maschenweite: 100 x 100 mm

Lieferzeit: 25-30 Arbeitstage
netto *1ab 49,50 € / m² brutto *2ab 58,91 € / m²
Drahtseilnetz nach Maß (per m²)

Edelstahlseil mit Edelstahlklemmen

Materialstärke: 3,0 mm
Maschenweite: 100 x 100 mm

Lieferzeit: 25-30 Arbeitstage
netto *1ab 87,49 € / m² brutto *2ab 104,12 € / m²
Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)
  • Seite:
  • 1

Wie kann man Anlagen abgesichert werden?

Sicherheitsnetze werden in Hochregallagern verwendet, um Güter vor dem Herausfallen aus dem Regal und Personen vor stürzenden Gegenständen zu schützen. Sie werden flächig in der Vertikalen abgenetzt, um das Regal zu schließen und horizontal gespannt, um Personen vor Verletzungen infolge tieferen Falles zu schützen. Laut den Arbeitsstättenrichtlinien ASR 12/1-3 und ASR 17/1,2 sind Schutzeinrichtungen wie Fangnetze in höhergelegenen Arbeitsplätzen und Verkehrswegen, die nicht ausreichend geschützt sind, erforderlich. Die DGUV-Regel 108-007 und die DGUV-Regel 101-011 beschreiben die Anforderungen an die Sicherheitsmaßnahmen in Lagereinrichtungen und den Einsatz von Schutznetzen in Hochregalanlagen.

Ein weiterer wichtiger Einsatzbereich von Netzen in Hochregallagern ist der Schutz von Personen vor Abstürzen. Diese Netze werden horizontal gespannt, um Personen zu schützen, die nicht davor bewahrt werden können zu fallen. Durch diese Netze werden Verletzungen durch tiefere Stürze verhindert.

 

Wie kann ein Durchtrittschutz erstellt werden?

Horizontal gespannte Netze können als Durchtrittschutz verwendet werden. Dafür können sowohl textile Sicherheitsnetze als auch Drahtseilnetze mit einer entsprechend geringen Maschenweite eingesetzt werden. Eine vertikale Sicherung als Präventivsicherung ist vorzuziehen. Sollten die baulichen oder technischen Gegebenheiten das nicht zulassen, können Sicherheitsnetze nach DGUV-Regel 101-011 oder Drahtseilnetze auch horizontal eingespannt werden.

Sie finden weitere Informationen zu Sicherheitsnetze in technischen Anlagen auf unserer Informationsseite Richtlinien zu Regalnetzen.

 

Wie wird der Durchtrittschutz montiert?

Die Montage eines Hochregallagersicherungsnetzes erfordert die Verwendung von Stahlseilen mit einem Mindestdurchmesser von 6 mm. Diese werden mit Seilspannern vor die Fläche gespannt, um einen Rahmen für das Schutznetz zu bilden. Die Stahlseile müssen zwischen den Verankerungspunkten so arretiert werden, dass die Dehnung in Richtung der Netzkonstruktion eingeschränkt wird, z.B. durch Führung durch Ringösen. Der Abstand zwischen den Führungs- und Aufhängepunkten darf nicht größer als 1,00 m sein. Das Netz wird dann an dem Stahlseilrahmen mit der Randeinfassung befestigt. Hierfür müssen hinreichend zugfeste Verbindungsmittel wie Sicherheitskarabinerhaken oder Schäkel verwendet werden. Der Abstand zwischen den Befestigungspunkten des Netzes darf nicht mehr als 35 cm betragen.

Die Konstruktion des Hochregalsicherungsnetzes muss an tragfähigen Punkten befestigt werden. Jeder Aufhängungspunkt muss für eine charakteristische Last von mindestens 6 kN unter einem Winkel von 45 Grad berechnet worden sein. Um die Bemessung der Bauwerksteile sicherzustellen, sind drei charakteristische Lasten von 4 kN, 6 kN und 4 kN an der ungünstigsten Stelle zu berücksichtigen. Der Abstand zwischen den Aufhängungspunkten darf dabei nicht mehr als 1,00 m betragen. Die Kräfte, die auftreten, müssen von den Aufhängungspunkten und Konstruktionsteilen sicher aufgenommen und weitergeleitet werden können.

Passendes Zubehör

Wantenspanner Gabel/Gabel M10 (Set)
netto *114,03 €brutto *216,70 €
Stahldrahtseil 6 mm - Meterware
netto *1ab 2,00 € / m brutto *2ab 2,38 € / m
Sicherheitskarabinerhaken 120 x 11 mm
netto *11,60 €brutto *21,90 €
*1 netto exkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten*2 brutto inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Hilfreiche Kundenbewertungen
05.07.2018 - Benjamin B.
wird verwendet als Sicherheitsnetz um eventuell runterfallende Packstücke von einer Übergabe aufzuhalten. Top Qualität und dient dem Zweck ervoragend.