Made in Germany
Trusted Shops
TÜV Safer Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.

Personenschutznetze für Bau und Industrie

Personenschutznetze sind in der Industrie und auf dem Bau nahezu unerlässlich. Wo Personen in der Höhe arbeiten, müssen Absturzsicherungen sowohl für Personen als auch Gegenstände gewährleistet sein. Erfahren Sie hier mehr zum Einsatz von Personenschutznetzen in der Industrie.

 

 

Unterkategorien

Auffangnetze – Fangnetze zur Absturzsicherung

Auffangnetze beziehungsweise Fangnetze dienen der Absturzsicherung für Personen. Dementsprechend werden Personenauffangnetze an Bauwerken installiert, bei denen Absturzgefahr besteht, weil beispielsweise in großer Höhe Arbeiten stattfinden. Die Auffangnetze für Personen müssen dabei besonderen Anforderungen gerecht werden: Die Netze müssen eine gewisse Mindestenergieaufnahme leisten, um Personen bei Abstürzen zuverlässig aufzufangen. Zudem ist eine bestimmte Maschenweite für Personenauffangnetze erforderlich. Die Maschenweite muss mindestens 100 mm betragen – enger dürfen die Maschen sein, breiter aber nicht.

Die Personenschutznetze von Schutznetze24 übertreffen die erforderlichen Materialeigenschaften nach den Normen DIN EN 1263-1 und BGR 179 und lassen sich somit bedenkenlos zur Absturzsicherung einsetzen. Achten Sie bei den Auffangnetzen aber auf eine fachgerechte Montage!

 

Seitenschutznetze

Im Gegensatz zu Auffangnetzen, die Personen im Falle eines Absturzes auffangen, haben Seitenschutznetze die Funktion, Abstürze zur verhindern, bevor sie passieren. Zusätzlich zur Absturzsicherung sorgen Seitenschutznetze auch dafür, dass Werkzeuge oder Bau-Materialien nicht von den Gerüsten auf Personen herabfallen.

Seitenschutznetze installieren Sie beispielsweise an offenen Baugerüsten, sodass Freiräume zwischen den Plattformen und Pfeilern durch Netze gesichert sind. Entsprechend spannen Sie Seitenschutznetze vertikal im Gegensatz zu Auffangnetzen, die Sie in der Regel horizontal anbringen.

Die Seitenschutznetze von Schutznetze24 erfüllen alle Sicherheitsvorschriften nach DIN EN 1263-1 sowie BGR 179 und entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen – mit unseren Seitenschutznetzen sind Sie bei der Absturzsicherung also wortwörtlich auf der sicheren Seite. Die Sicherheitsnetze erhalten Sie in verschiedenen Einheitsgrößen oder individuell nach Maß gefertigt.

 

Lichtkuppelnetze

Lichtkuppelnetze kommen als Schutznetze für Lichtkuppeln und Dachfenster zum Einsatz. Nötig sind die Fangnetze vor allem, wenn sich Arbeiter auf einem Dach mit Lichtkuppeln und / oder Dachfenstern befinden. Hier reicht schon Dunkelheit, eine leichte Schneedecke oder nur ein unaufmerksamer Schritt aus, um ein ins Dach eingelassenes Fenster zu übersehen. Damit in einem solchen Fall kein Unfall passiert, ist es sinnvoll, Lichtkuppeln mit einer Absturzsicherung in Form von Sicherheitsnetzen zu versehen.

Für die Montage von Personenschutznetzen muss die Lichtkuppel einen festen Lichtkuppelrahmen mit Überstand haben. Das Schutznetz verfügt seinerseits um seinen Rand über einen Spanngurt. Legen Sie das Sicherheitsnetz über die Lichtkuppel sowie deren Rahmen und ziehen Sie den Spanngurt so weit zusammen, dass das Netz nicht mehr über den Rahmen rutschen kann.

Lichtkuppelnetze kaufen Sie bei Schutznetze24 in verschiedenen vorgefertigten Größen – sollte Ihre Lichtkuppel eine Sonderform beziehungsweise -größe haben, fertigen wir Ihnen ein Fangnetz auch individuell nach Maß an. Achten Sie bei der Wahl der Größe darauf, dass das Netz etwas größer sein muss als der Lichtkuppelrahmen.

 

Regalsicherungsnetze

Regalsicherungsnetze nutzen Sie vor allem als Schutznetze für Hochregallager. Mit diesen Netzen sichern Sie einerseits hochgelagerte Waren selbst vor dem Herunterfallen. Andererseits schützen Sie mit den Sicherungsnetzen Personen vor gegebenenfalls herabfallenden Gütern. Die Montage der Fangnetze erfolgt entweder vertikal an den Hochregalen selbst oder horizontal unter beziehungsweise zwischen den Regalen. Schutznetze für die Horizontalsicherung sind in der Regel auch Personenschutznetze, die an hohen Regalen beschäftigte Personen auffangen, wenn es zu einem Absturz kommt. Alternativ dienen Regalsicherungsnetze auch der Warentrennung: Beispielsweise in Lagerhallen setzen Sie Sicherheitsnetze ein, um Lagerflächen einzuteilen und die dort stehenden Waren vor seitlichem Umkippen zu bewahren.

Achten Sie bei Regalsicherungsnetzen, die Waren vor dem Herabfallen oder Umkippen sichern sollen, auf eine entsprechende Maschenweite: Die Maschenweite muss so auf die Größe der zu sichernden Güter abgestimmt sein, dass keine Teile hindurchfallen können.

In vielen Lagerhallen finden sich Palettenregale, die in der Regel die Größe von Europaletten haben. Deshalb bietet der Schutznetze24-Shop Regalsicherungsnetze in Standardgrößen für verschieden viele Regalfelder aus Europaletten an. Haben Ihre Regale abweichende Maße, fertigen wir gerne auch Schutznetze in individuellen Maßen für Sie an. Lassen Sie sich zur Größe und Maschenweite der Netze gerne von uns beraten.

 

Kindergarten-Schutznetze

In Kindergärten hat die Sicherheit der Kinder einen besonders hohen Stellenwert. Mit Schutznetzen sichern Sie erhöhte Ebenen, Galerien und Klettergerüste gegen Abstürze ab. So können die Kinder unbedarft toben, während die Erzieher und Erzieherinnen entspannt bleiben können, weil kein Absturzrisiko besteht. Unsere Auffangnetze für Kindergärten erfüllen alle Sicherheitsbestimmungen und sind für die individuellen Bedürfnisse in Kindergartenräumen als Maßanfertigungen erhältlich. Um die benötigte Größe und Form zu ermitteln, nutzen Sie unseren Netzkonfigurator – bei Fragen beraten wir Sie gern. Unsere Kindergarten-Schutznetze aus reißfestem Kunststoffgewebe sind formstabil, farbecht und absolut ungiftig für Menschen.

 

Wasserrutschen-Sicherungsnetze

Bei offenen Wasserrutschen, wie sie oft in Freibädern installiert sind, lässt sich nicht immer ausschließen, dass übermütige Personen über den Rand der Rutsche hinausgleiten. Damit Personen also nicht von der Rutsche abstürzen, bieten sich Sicherheitsnetze für Wasserrutschen an. Die Montage der Personenschutznetze erfolgt in der Regel direkt an der Wasserrutsche und im Verlauf derer, sodass das Netz als Seitenschutznetz die gesamte Rutsche begleitet. Alternativ spannen Sie ein Sicherheitsnetz als Personenauffangnetz in gefährdeten Bereichen unterhalb der Rutsche. Unsere Wasserrutschen-Sicherheitsnetze aus synthetischem Kunststoff sind wasserfest, witterungsbeständig und schimmeln nicht – somit eignen die Netze sich optimal für den Außenbereich.

 

FAQ Personenschutznetze – Fragen und Antworten

 

In welcher Größe bestelle ich ein Schutznetz?

Schutznetze bestellen Sie bei uns immer in der tatsächlich benötigten Größe. Dafür ermitteln Sie das Lichtmaß der Fläche, die Sie mit einem Netz versehen möchten: Sie messen von Befestigungspunkt zu Befestigungspunkt. Soll die Montage der Schutznetze an Außenrahmen erfolgen, wie es meist bei beispielsweise Lichtkuppeln der Fall ist, achten Sie darauf, dass das Netz groß genug ist, um auch den Rahmen umspannen zu können.

 

Wie montiere ich ein Schutznetz fachgerecht?

Schutznetze müssen fachgerecht installiert werden, vor Allem wenn sie als Personenauffangnetze dienen sollen. Sie müssen die Sicherheitsnetze an tragfähigen Punkten montieren, die ihrerseits nicht weiter als 250 cm auseinanderliegen dürfen. Für die Befestigung nutzen Sie dafür zugelassene Seile, Haken oder Bügel. Mehr Details zur Montage von Schutznetzen erhalten Sie hier.

 

Sind die Schutznetze für den Außenbereich geeignet?

All unsere Schutznetze bestehen aus witterungsbeständigem Kunststoff und sind damit bestens für den Außeneinsatz gerüstet. Die UV-stabilisierten und nässebeständigen Netze können Sie auch bei regelmäßiger Nässe bedenkenlos nutzen – das Material wird nicht schimmeln oder reißen.