Tennisplatzblenden: das zweite Netz auf dem Tennisplatz

Ein spannender Schlagabtausch: Die Schläger der Kontrahenten sausen durch die Luft und der Tennisball fegt immer wieder von der einen zur anderen Seite bis einem der Spieler ein Fehler unterläuft und der Ball schließlich im Netz landet. Beim Tennis ist uns vor allem das Netz in der Spielfeldmitte ein Begriff. Aber an der Seitenlinie kommt ein zweites zum Einsatz: die Tennisplatzblende.

 

zu den Tennisplatzblenden →

zu den Tennisplatzblenden →

 

Treffsicher Schlagen – auch bei Wind

Tennisplatzblenden werden rings um das Spielfeld am Zaun oder Pfosten angebracht. Sie bestehen aus Polyethylen und sind so gewebt, dass sie wasser- und luftdurchlässig sind. Das hat zwei Vorteile: Zum einen blähen sich die Tennisplatzblenden bei Wind nicht auf und flattern dadurch nicht lautstark am Zaun. Zum anderen halten sie jedoch genügend Wind ab, dass das Spiel nicht beeinträchtigt wird. Denn starker Wind kann auch bei kräftigen Schlägen die Flugbahn des Balls beeinflussen. Und auch ständiger Gegen- oder Rückenwind kann Spieler benachteiligen. Tennisblenden sorgen so für faire Spielverhältnisse und mehr Spaß am Tennismatch.

 

Tennisblenden im Einsatz bei Turnieren

An vielen Sportplätzen grenzt ein Tennisfeld direkt an das nächste – oft nur durch einen Zaun getrennt. Bei Turnieren, auf denen mehrere Felder gleichzeitig bespielt werden, kann das ein Problem sein. Im schlechtesten Fall treten zwei Kontrahenten auf einem Spielfeld zwischen zwei weiteren gegeneinander an. Dann sehen die Spieler sowohl im linken als auch im rechten Augenwinkel fliegende Bälle, sich bewegende Tennisspieler und schwingende Schläger. Das kann vom eigenen Spiel ganz schön ablenken. Tennisplatzblenden als Sichtschutz zwischen den Spielfeldern schaffen in diesem Fall Abhilfe. Weil die Tennisblenden halbtransparent sind, verschleiern Sie zwar Bewegungen außerhalb des eigenen Spielfelds, werfen aber keinen störenden Schatten. So können sich die Spieler besser auf das Turnier konzentrieren.

 

zu den Tennisplatzblenden →

 

Platz für Sponsoren auf der Tennisplatzblende

Sportvereine finanzieren sich durch Mitgliederbeiträge sowie durch Gelder von Förderern und Sponsoren. Letztere gewinnen Vereine über attraktive Werbemöglichkeiten für Sponsoren. Da Tennisturniere auch bei kleineren Vereinen viele Zuschauer anziehen, eignen sich diese als reichweitenstarke Werbeplattform. Die große Fläche von Tennisplatzblenden, bietet viel Platz für Aufdrucke von Logos und Werbebotschaften der Sponsoren. Aber auch das eigene Vereinslogo auf den Tennisblenden kann dem Tennisplatz den letzten Schliff verleihen. Schöpfen Sie den vielfältigen Nutzen von Tennisplatzblenden voll aus!

Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar